Produktion Detail

Arnika

Die Arnika (Arnica montana) ist praktisch in allen Erdteilen - in Gebirgen ab ca. 2.600m - heimisch und steht in vielen Ländern unter Naturschutz. Aufgrund ihrer heilsamen Wirkung wurde sie früher auch "Bergwohlverleih" genannt, ihre Verwendung als Heilpflanze läßt sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Sie wird bis zu 50cm hoch, verwendet werden die charakteristisch angenehm aromatisch riechenden, gelben Blütenköpfchen.

Pharmakologisch wichtige Inhaltsstoffe sind neben Sesquiterpenlactone auch Flavonoide, Cumarine und ätherisches Öl.

Neben der durchblutungsfördernden Wirkung der Arnika werden ihre Wirkstoffe auch als kühlend nach Sonnenbrand und Insektenstichen und zur Unterstützung der Regeneration nach Verstauchungen geschätzt. Über die Arnika sagte Sebastian Kneipp "Arnika ist nicht mit Gold zu bezahlen. Diese Pflanze verdient, an die erste Stelle der Heilmittel bei Verwundungen gesetzt zu werden, ich kann sie deshalb nicht genug empfehlen." Die Arnica montana wurde 2001 zur Arzneipflanze des Jahres gekürt.

Das Arnikaextrakt der Arnikablüten ist in unserem Arnika Gelee, Murmelin, Murmelin Franzbranntwein und Arnika Franzbranntwein enthalten.

Achtung

Sie verwenden einen veralteten Internet Browser (Internet Explorer 6 oder älter) mit Sicherheitsschwachstellen!
Um alle Funktionen dieser Website zu nutzen und diese korrekt darzustellen, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser!
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Ich möchte trotzdem die Website besuchen »