Presse Detail

Und täglich heilt das Murmeltier - Bericht Krone September 2011

"Und täglich grüßt das Murmeltier" heißt eine oft gespielte Hollywood-Komödie, die in den USA zu einer Renaissance dieser putzigen Tiere führte. Sie wurden der Legende nach als "Wahrsager" mit übernatürlichen Fähigkeiten gesehen. Uns helfen sie heute noch gegen schmerzende Gelenke und Muskeln.

Bei Gelenks- und Muskelschmerzen...
... können die putzigen Tiere überaus nützlich sein.

In Nordamerika werden die Nager am Tag des Murmeltieres (2. Februar) aus dem Winterschlaf geweckt und aus ihrem Bau gelockt. Sieht das Murmeltier seinen Schatten, weil schönes Wetter herrscht, dauert der Winter einem alten Brauch gemäß noch mindestens eineinhalb Monate. In unseren Breiten gewinnt man aus dem Bauchfett dieser Überbleibsel aus der Eiszeit jenes Öl, das rheumatische Beschwerden lindern kann.

Wer jemals etwa am Großglockner Murmeltiere aus nächster Nähe betrachtet, vielleicht sogar gefüttert hat, wird nicht wollen, dass sie nur wegen der Salbe gejagt werden. Das ist auch nicht der Fall: Es gibt eine offizielle Abschussquote von 7.500 Tieren jährlich. Andernfalls wäre der Bestand einfach zu groß. Die Nutzung für Heilzwecke erfolgt aus diesem Kontingent.

Häufig Muskelprobleme? Dagegen bewährt sich Murmeltieröl
Menschen, die Tag für Tag von Schmerzen geplagt werden, schätzen die lindernde Wirkung der Inhaltstoffe von Murmeltiersalbe, wenn sie diese einmal ausprobiert haben.

Mittlerweile wissen die Forscher genau, warum sie hilft: Neben Fettsäuren und Vitamin E enthält Murmeltierfett auch natürliches Cortison. Dieses wiederum hat einen längst bekannten entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekt. Allerdings ist die länger dauernde Behandlung mit Cortison problematisch, weil doch Nebenwirkungen auftreten können. Beim Öl aus Murmeltierfett bestehen diese Bedenken nicht. Noch wenig bekannt ist ein Inhaltstoff namens „Reichstein-Substanz“. Benannt nach dem Nobelpreisträger Reichstein, der erstmals die Wirkung von Cortison bei rheumatischen Erkrankungen nachwies.

Eine Murmeltiersalbe aus der Apotheke sollte jedenfalls zur Ausrüstung aller Sportler gehören. Die Anwendung reicht vom simplen Muskelkater bis zu massiven Beschwerden durch Überbeanspruchung:

Mehrmals täglich auf die Problemstellen auftragen und leicht einmassieren. Bei hartnäckigen Schmerze nach Rücksprache mit dem Arzt kurmäßig über mehrere Wochen hinweg behandeln.

Achtung

Sie verwenden einen veralteten Internet Browser (Internet Explorer 6 oder älter) mit Sicherheitsschwachstellen!
Um alle Funktionen dieser Website zu nutzen und diese korrekt darzustellen, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser!
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Ich möchte trotzdem die Website besuchen »